Presse Informationen

Pressekontakt

Sabine Flemming
ECOBAT Group Communication Manager

Emser Strasse 11
D-56338 Braubach
Germany

Phone: +49 2627 983-203
E-mail:   s.flemming@ecobatgroup.com  

 
  • 03.05.2017  ECOBAT Technologies Logistiksparte weiter auf Expansionskurs

    Tochtergesellschaft BERZELIUS Logistik Service GmbH jetzt auch mit zertifiziertem Entsorgungsfachbetrieb in Isernhagen ECOBAT Technologies, Europas Marktführer für Blei-Säure Batteriesammlung und –recycling vergrößert seine Vorort-Präsenz im Norden von Deutschland und folgt damit dem strategischen Ansatz, zwar global, dennoch aber nah am Kunden zu sein.

  • 15.09.2016  Rauchentwicklung in der BERZELIUS Bleihütte Stolberg (BBH) - Keine Gefährdung der Bevölkerung

    Heute um 12:30 Uhr kam es bei BERZELIUS Stolberg (BBH) zu einem Austritt von schmelzflüssigem Material. Dieses löste eine Rauchwolke aus. Der Anlagenbetrieb wurde von der Betriebsleitung sofort gestoppt und die Bezirksregierung Köln als zuständige Behörde über den Vorfall informiert. Die Feuerwehr war in wenigen Minuten mit mehreren Einsatzwagen vor Ort und begann mit den Löscharbeiten. Zusätzlich wurden kurzfristig vorsorglich weitere Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um eventuellen Gefährdungen der Bevölkerung vorzubeugen. So wurden und werden kontinuierlich Messungen durchgeführt, um festzustellen, ob durch die Rauchentwicklung und die Rauchwolke eine Gefährdung für die Bevölkerung besteht. Das Ergebnis der ersten Messungen ist negativ. Eine aktuelle Gefährdung besteht nicht. Vorsorglich empfiehlt die Feuerwehr aber die Fenster geschlossen zu halten. Außerdem wurden einige Straßen vorsorglich für den Verkehr gesperrt. Menschen sind durch den Vorfall nicht zu Schaden gekommen. Es gibt allerdings Sachschaden, dessen Umfang jetzt noch nicht abzusehen ist. BERZELIUS Stolberg dankt allen, die an dem Einsatz beteiligt sind. Die für Unfälle diese Art zur Gefahrenabwehr vorgesehenen Maßnahmen wurden schnell und vorbildlich durchgeführt.

  • 01.07.2015  Zwischenfall in der BERZELIUS Bleihütte Stolberg (BBH) - Wasserdampfwolke mit Schwefeldioxid und –trioxid ausgetreten

    Heute Mittag um 12:02 Uhr kam es bei BERZELIUS Stolberg (BBH) zu einem Stromausfall, bei dem eine Wasserdampfwolke freigesetzt wurde. Der Anlagenbetrieb wurde von der Betriebsleitung sofort gestoppt und die Bezirksregierung Köln als zuständige Behörde über den Vorfall informiert. Feuerwehr, Katastrophenschutz und Polizei trafen kurzfristig vorsorglich umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war, welcher Art die Emission war und welches Gefährdungspotential sie hatte. Unter anderem wurde der Bereich großräumig abgesperrt und eine Anlaufstelle für die Bevölkerung eingerichtet. Laut Einsatzleitung bestand keine akute Gefahr. Dennoch wurden zehn Menschen vorsorglich ärztlich betreut. Zum derzeitigen Zeitpunkt lassen sich folgende Feststellungen treffen: Ursache des Vorfalls war ein interner Stromausfall. Dieser entstand durch einen Fehler beim Zuschalten eines Aggregats. Das hatte Auswirkungen auf die Filteranlage. Drei bis fünf Minuten lang wurde aus dem 90 Meter hohen Werkskamin am Steinbruch Bärenstein eine Wasserdampfwolke emittiert, die auch geringe Anteile von Schwefeldioxid und Schwefeltrioxid enthielt. Die Wolke hatte ein Volumen von ca. 2.000 Kubikmetern. Schwefeldioxid und Schwefeltrioxid sind giftig und können Schleimhautreizungen auslösen. Das Schwefeldioxid wird als stechend riechend und sauer schmeckend wahrgenommen. Die Wolke über Büsbach hat sich inzwischen verflüchtigt. Die Sperrungen wurden gegen 16 Uhr aufgehoben. BERZELIUS Stolberg dankt allen, die an dem Einsatz beteiligt waren. Die für Unfälle diese Art zur Gefahrenabwehr vorgesehenen Maßnahmen wurden schnell und vorbildlich durchgeführt.

  • 28.03.2014  1 Million Tonnen Akkuschrott recycelt - MRU, ein zuverlässiger Partner Partner im Bleirecycling

    Am 28. März 2014 wurde in den Anlagen der Muldenhütten Recycling und Umwelttechnik GmbH (MRU) in Freiberg (Sachsen) die 1-millionste Tonne Akkuschrott verarbeitet. Die MRU, Teil der BERZELIUS Firmengruppe, ist seit über 20 Jahren auf das Recycling von Altbatterien spezialisiert und erreicht in einem geschlossenen Recyclingkreislauf eine Recyclingeffizienz von fast 100 Prozent.